Schnell abnehmen – Wie nimmt man am besten schnell ab?

von Juri am 14. März 2013

Schnell abnehmenWer kennt das nicht: das schöne Wetter steht vor der Tür, man möchte kurze Sachen anziehen und Baden gehen. Doch eines passt einfach nicht: die passende Bikinifigur. Wer im Winter ein paar Kilos zugelegt hat, fängt meist im Frühling damit an, sich Gedanken darüber zu machen, wie man schnell die Traumfigur erreicht. Doch dies ist nicht so leicht sondern erfordert Disziplin.

Wenn Du schnell abnehmen willst aber keine Lust auf langes Hungern hast, gibt es hier für Dich passende „Blitzdiäten“, mit denen man schnell ein paar lästige Pfunde abnehmen kann.

 

 

Eine der erfolgsversprechenden Diäten ist das Saftfasten. Wenn Du Dich für diese Methode entscheidest, musst Du komplett auf feste Nahrung verzichten.

Lediglich Mineralwasser, Kräutertees, Gemüse- und Obstsäfte sind hierbei erlaubt. In der ersten Woche kann man dabei sogar bis zu fünf
Kilos verlieren.

Der Vorteil des Saftfastens ist, dass dies eine Methode des Heilfastens ist und den Körper somit entgiftet, entschlackt und entsäuert. Bei dieser Diät geht es in erster Linie eigentlich nicht darum, abzunehmen.

Der Nachteil ist allerdings, dass Du Dich in den ersten Tagen sehr schwach fühlen kannst und unter lästigen Hungerattacken leiden kannst. Außerdem besteht natürlich nach der Diät die Gefahr des Jojo-Effekts.

 

 

Die Fettkiller 

 

Wer schnell abnehmen will, sollte außerdem verschiedene Nahrungsmittel verzehren, die als so genannte „Fettkiller“ gelten. Dazu zählt zum Beispiel zu Grapefruit. Am besten solltest Du diese nach dem Essen zu Dir nehmen, denn ihr
Extrakt verbessert die Durchblute und regt die Fettverbrennung an.

Eiweiß anstatt Kohlenhydrate lautet die Devise. Abends solltest Du komplett auf Kohlenhydrate verzichten und stattdessen eine besonders eiweißhaltige Mahlzeit zu Dir nehmen. Der Körper speichert Eiweiße nicht als Fette, was die Fettverbrennung quasi über Nacht beschleunigt.

Ein weiterer Fettkiller ist das Gewürz Zimt. Obwohl Du mit Zimt wohl eher Weihnachtsgebäck in Verbindung bringst, hat das Gewürz durchaus eine fettverbrennende Wirkung. Zimt enthält nämlich wichtige Pflanzenstoffe, die den Blutzuckerspiegel senken und die Fettverbrennung somit anregen.

Wenn Du ein Fan der japanischen Küche bist, wird Dir der nächste Fettkiller besonders gefallen: Algen. Diese enthalten besonders viel Vitamin C und B, sättigende Ballaststoffe sowie Jod, was als echter Kalorienvernichter gilt.

Die Ananas garantiert Dir zusätzlichen Fettverlust. Die Zitrusfrucht enthält das Enzym Bromelin, was Magen und Darm reinigt. Zusätzlich spaltet Bromelin Eiweiß und unterstützt die Verdauung. Durch den hohen Wasseranteil der Ananas, wird der Stoffwechsel zusätzlich angekurbelt.

Bist Du ein Liebhaber scharfer Gewürze? Dann hast Du perfekte Chancen für eine angekurbelte Fettverbrennung. Vor allem die Gewürze Chili, Ingwer, Pfeffer oder Meerrettich kurbeln die Fettverbrennung enorm an, denn der Körper heizt sich auf und der Stoffwechsel wird angeregt. Somit wirst du auf kurz oder lang schnell abnehmen können natürlich aber in Kombination mit Sport und ausgewogener Ernährung!

 

 

Die anderen Tricks

 

Möchtest Du schnell abnehmen, kann Dir auch Kaugummi kaufen helfen. Erstens verbrennst Du durch das ständige Kauen elf Kalorien pro Stunde. Außerdem wird dem Körper vorgegaukelt, Du würdest tatsächlich Nahrung zu Dir nehmen und er fängt an, die bereits vorhandenen Nahrung im Körper zu zerteilen.

Eine weitere attraktive Methode, um schnell an Gewicht zu verlieren ist die so genannte Shangri-La Diät. Bei dieser Diät soll das Sättigungsgefühl mithilfe von Öl und Zuckerwasser früher vermittelt werden und somit der Appetit gesenkt werden.

Eine Stunde vor dem Essen nimmt man dazu einen Teelöffel Zucker aufgelöst in etwas Wasser oder einen Esslöffel Olivenöl zu sich. Anschließend wird bei Dir das Hungergefühl reduziert und Du fühlst Dich schneller satt.

Diese Methode eignet sich allerdings nicht nur für den kurzfristen Gewichtsverlust, sondern sorgt langfristig dafür, dass der Körper sein natürliches individuelles Körpergewicht findet. Dies wird in der so genannten Set-Point Theorie beschrieben und bezeichnet das Gewicht, bei dem es dem Körper gesundheitlich gut geht und das ohne große Probleme gehalten werden kann.

Ein weiterer interessanter Fett-weg-Trick ist das Abnehmen durch Kohlsuppe. Diese Diät wird meist überall angepriesen und gilt als besonders wirkungsvoll. Der Hauptgrund dafür dürfte wohl sein, dass man bei der Kohlsuppendiät niemals hungern muss.

Bei dieser Diätform gilt es, so viel Suppe zu essen, wie man möchte. Außerdem kann man fast unbegrenzt Lebensmittel der Suppe ergänzen. Ein entscheidender Vorteil dieser Diät ist es, dass man nicht besonders viele Zutaten braucht.

 

Für welche Methode Du Dich entscheidest, bleibt ganz alleine Dir überlassen. Was Du allerdings wissen solltest, ist, dass ein langfristiges Abnehmen, das heißt eine Ernährungsumstellung, viel gesünder ist als Crash-Diäten, bei denen Du zwar schnell abnehmen wirst, aber eben nicht immer die gesündeste Variante darstellen. Außerdem setzt in den meisten Fällen der Jojo-Effekt nach der Diät ein.

 

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen


Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: