10 kg abnehmen in 4 Wochen? – Gesund oder gefährlich?

von Juri am 3. August 2012

Es ist wirklich keine Kunst abzunehmen. Viele Menschen kommen jedoch irgendwann an den Punkt, wo Ihnen die Gewichtsreduzierung als eine unüberwindbare Hürde erscheint.

10 kg abnehmen in nur 4 Wochen – Ist das überhaupt gesund? Ich sage klipp und klar: Nein!

Runterhungern wird Dir auf Dauer nichts außer gesundheitliche Probleme bringen, ganz zu schweigen vom sogenannten „JoJo-Effekt“, denn dieser steht Dir bei solchen radikalen Diäten noch näher als Dein eigener Schatten!

 

 

Dennoch gibt es einige Tricks, die Du hier lesen solltest und mit denen Du durchaus in 4 Wochen positive Ergebnisse sehen wirst.

 

Trinken, trinken, trinken!

Jeder kennt es. Ein Biss mehr und schon hat man wieder gesündigt. Doch das Hungergefühl will einfach nicht verschwinden, da hilft nur noch eins: Trinken! Wasser sorgt nicht nur für das Eintreten des Sättigungsgefühles, sondern regt nebenbei auch den Stoffwechsel an. Verzichte auf Limonade oder Softdrinks, denn diese enthalten Zucker, was wiederum als Energie in unserem Körper gespeichert wird und somit einer Gewichtsreduzierung entgegen wirkt! Trinke jedoch nicht Wasser ad hoc, sondern über den Tag verteilt und zwar in regelmäßigen Abständen.

 

Sport am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!

Nehme Dir vor, jeden Morgen und jeden Abend 10 Liegestütze und 10 Sit-Ups auszuführen! Liegestütze sorgen dafür, dass Deine Muskulatur gestärkt wird. Das Bauchmuskeltraining regt Deinen Stoffwechsel an und sorgt somit für die Kalorienverbrennung –> Schnelles Abnehmen durch BauchmuskeltrainingSteigere die Intensität, indem Du alle zwei Tage immer eine Wiederholung dazu tun, d. h. heute sind 10 Liegestütze und Sit-Ups dran, übermorgen 11 usw.

 

Nach 21 Uhr ist fasten angesagt!

Verzichte auf eine Nahrungszufuhr nach 21 Uhr. Somit hat Dein Körper mehr Zeit, Kalorien zu verbrennen. Diese würde bei
einer Nahrungszufuhr wieder unterbrochen, da der Körper sich auf die Verbrennung der gerade zugeführten Nahrung konzentrieren muss. Zudem läuft die Verbrennung im Schlaf viel langsamer ab als tagsüber, da keine Bewegung bzw. sportliche Aktivität ausgeführt wird. Wenn Du dennoch ein Hungergefühl verspürst, so trinke ein Glas Wasser. Bleibe also diszipliniert!

 

Umstellung ist angesagt!

Zeit, dass Du in Deinem Leben was veränderst. Du musst natürlich an keinem Marathon teilnehmen, wenn Du nicht in der Lage dazu bist aber es ist durchaus gestattet, die Treppen statt den Aufzug zu benutzen! Oder fahre mit dem Fahrrad zu Arbeit! Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern wirkt sich wiederrum positiv auf Deinen Organismus aus. Freunde
Dich mit dem Gedanken an, dreimal wöchentlich einen Spaziergang in Deinen Tagesablauf einzuplanen. Am besten suchst Du Dir eine bestimme Strecke aus, die Du versuchst von mal zu mal schneller zu durchlaufen. Sport kann auch Spaß machen!

 

 

 

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen


Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: